Was wir tun

DEUTSCHUNTERRICHT, NACHHILFE & UNTERSTÜTZUNG IM ALLTAG

 

Deutsch verstehen und sprechen ist die Voraussetzung, damit Geflüchtete einen Schulabschluss, eine Berufsausbildung und ein Leben voller Teilhabe in Deutschland erreichen können. Darum bildet der Deutschunterricht den Hauptteil unserer Unterstützung. Gefolgt von der Nachhilfe in weiteren schulischen Fächern wie Mathematik oder Englisch. Auch bei ganz konkreten Anliegen helfen wir weiter: Behördenbriefe verständlich erklären, Formulare ausfüllen, die richtige Beratungsstelle zu einem bestimmten Thema recherchieren, ein günstiges Fahrrad finden, einen Lebenslauf formulieren – unsere Unterstützung ist so vielfältig wie der Alltag.

TREFFEN JEDEN DIENSTAG

 

Jeden Dienstagnachmittag kommen wir als große Gruppe zusammen. Da die Anliegen der Geflüchteten so individuell sind, teilen wir uns in kleine Teams auf, um je nach Bedarf und unseren eigenen persönlichen Fähigkeiten gezielt zu helfen. Natürlich finden wir an den Dienstagen auch immer Zeit für den privaten Klönschnack. Der freundschaftliche Umgang miteinander ist für viele ein Grund, immer wieder mal spontan, auch ohne konkreten Bedarf, vorbeizukommen – einfach nur, um ein paar bekannte Gesichter zu sehen.

INDIVIDUELLE BETREUUNG

 

Jemanden zum Amt begleiten oder intensiv auf eine Prüfung vorbereiten – viele unserer Unterstützer:innen betreuen einzelne Geflüchtete auch außerhalb der Dienstagstreffen. Je nach ihren persönlichen Möglichkeiten. Aus dieser regelmäßigen Betreuung sind viele Freundschaften entstanden, von denen alle profitieren.

HILFE BEIM WEG IN AUSBILDUNG & ARBEIT

 

Es gibt viele Organisationen und Initiativen in Hamburg, die in Sachen Ausbildung, Beruf und Arbeit Unterstützung anbieten. Wir haben eine große Sammlung über diese Organisationen angelegt und sehen unsere Aufgabe darin, zu bestehenden Angeboten zu beraten und Kontakte zu anderen Beratungsinitiativen zu vermitteln. 

VERMITTLUNG VON FREIWILLIGENTÄTIGKEIT

 

Auch vielen Geflüchteten gibt eine ehrenamtliche Tätigkeit das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Zufriedenheit und Teil von etwas gesellschaftlich Relevantem zu sein. Deshalb suchen wir zusammen mit den Geflüchteten nach gemeinnützigen Projekten, in denen sie sich als Freiwillige engagieren können. Der schöne Nebeneffekt: Sie kommen in Kontakt mit anderen Deutschen, können die Sprache weiter verbessern und bekommen Anerkennung für ihren Einsatz. Viele Flüchtlinge möchten etwas zurückgeben für die Hilfe, die sie hier erhalten. Das wollen wir unterstützen.

GEMEINSAME AKTIVITÄTEN & GESELLIGKEIT

 

Natürlich wollen wir auch miteinander Spaß haben. Unser gemeinsamen Aktivitäten bringen uns alle einander näher, rücken Belastungen in den Hintergrund und stärken das Verständnis füreinander – sie sind das Herz unserer Gruppe und tun einfach gut! Wir machen Wanderungen und Ausflüge, picknicken, gehen gemeinsam zu Sportveranstaltungen, machen Stadtrundgänge, kochen gemeinsam und vieles mehr. Während unserer gemeinsamen Aktivitäten können wir uns austauschen, gemeinsam lachen, Spaß haben und viel übereinander lernen.